Betriebsbesichtigung der Mühlbauer AG in Roding

Die beiden Klassen 9aM und 9bM erkundeten zusammen mit ihren Klassenleitern Peter Münch und Markus Fischer im Rahmen des AWT Unterrichts die Firma Mühlbauer in Roding.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1981 hat sich die Mühlbauer Gruppe zu einem großen Anbieter für Smart Cards, ePässe und RFID Systeme (bezeichnet eine Technologie für Sender-Empfänger-Systeme zum automatischen und berührungslosen Identifizieren und Lokalisieren von Objekten und Lebewesen mit Radiowellen)entwickelt.

In einer ersten Runde stellten drei Auszubildende der Firma den jeweiligen Beruf kurz dar und erklärten den Schülern, wie die duale Ausbildung konkret abläuft. Nach einer kurzen Stärkung waren dann die Besucher selbst gefordert: In verschiedenen Workshops hatten sie die Gelegenheit, einen der bei der Firma Mühlbauer zu erlernenden Ausbildungsberufe näher kennen zu lernen.

Die Möglichkeiten sind dabei vielfältig: Mechatroniker, technischer Produktdesigner für Maschinen- und Anlagenkonstruktion, Fachinformatiker Systemintegration, Elektroniker Betriebstechnik oder Industriekauffrau sind nur einige der derzeit angebotenen Ausbildungsberufe.

Der dritte Teil des Vormittags fand dann im sogenannten „Showroom“ statt: Hier konnten die Besucher live erleben, wie in kürzester Zeit ein elektronischer Ausweis inklusive Fingerabdruck erstellt werden kann, wie Systeme mit Iris-Scanner zur Identifizierung von Personen zum Beispiel bei Waffenschränken funktionieren oder weshalb immer mehr internationale Flughäfen mit Geräten zur Gesichtserkennung arbeiten wollen. Dabei zeigten die vielen ausgestellten Pässe aus der gesamten Welt, dass die Firma Mühlbauer ein echter „Global Player“ ist.