Abschluss M10
Wirf die Leinen los und verlasse den sicheren Hafen. Erforsche. Träume. Entdecke.


 

Es erinnerte schon ein wenig an einen Promiempfang: roter Teppich, der an beiden Seiten mit rosa Luftballonen gesäumt war, viele gezückte Kameras und Handys und natürlich in Gala gekleidete junge Damen und Herren. So sieht eben eine Abschlussfeier für die M10-Absolventen der Johann-Brunner-Mittelschule in Cham aus.
Sowohl Kaplan Dyadyschenko, als auch Pfarrerin Peschke betonten beim Wortgottesdienst, der die Feier einleitete, dass das Leben einem Schiff gleicht, welches seetauglich gemacht werden muss und dass man auf der Fahrt durch das Leben immer darauf vertrauen kann, dass einem Gott auch bei stürmischer See zur Seite steht.
Rektor Pongratz dankte den Schülern für die Ausdauer und den Einsatzwillen, den sie im M-Zug aufgebracht haben. Ein weiteres Lob galt den beiden Klassenleitern, Herrn und Frau Weininger, die mit Konsequenz und Beständigkeit am Erfolg mitwirkten und den Eltern, die den Absolventen mit Rat und Tat zur Seite standen. Der erreichte Abschluss ebne einem den Weg in eine erfolgreiche berufliche oder schulische Zukunft. Bei der Berufswahl solle man sich an den eigenen Fähigkeiten orientieren und das machen, was einem Erfüllung im Leben bietet und Spaß macht. „Setzt euch Ziele, die realistisch sind, euch aber trotzdem Leistung abverlangen. Setzt diese Ziele mutig.“, so Rektor Pongratz. Der Elternbeirat und der Schulverband schlossen sich den Worten von Pongratz an und wünschten ebenso eine erfolgreiche Zukunft.

Schulbeste: Sofia Seidl, Kl. 10bM (1,56); Stefanie Daschner, Kl. 10bM (1,67); Jonas Bräu Kl. 10bM und Kacper Gòra ,Kl. 10aM (beide 1,78), Laura Baumeister, Kl. 10bM (1,89) Beste in den schulpraktischen Fächern: Technik: Kacper Gòra; Wirtschaft: Lea Fischer; Soziales: Lilly Pongratz