Vorweihnachtliche Feier an der Johann-Brunner-Mittelschule Cham

weitere Bilder ►

Wie alljährlich herrschte auch heuer großer Andrang bei der vorweihnachtlichen Feier an der Johann-Brunner-Mittelschule Cham. Die Pausenhalle war bis zum letzten Platz gefüllt und viele Eltern, Großeltern und Geschwister waren gespannt auf die Darbietungen der Schüler. Rektor Johann Pongratz freute sich über den zahlreichen Besuch und über das große Interesse der Eltern, der Weihnachtsfeier beizuwohnen. Ein besonderer Dank des Rektors erging an die Ehrengäste und zudem an den gesamten Elternbeirat, der sich auch in diesem Jahr um das Catering für die Gäste gekümmert hatte.

Recht beschwingt ging es mit Gesang und Spiel zu „Rudolph, the red nosed reindeer“, dargeboten von der 5. Ganztagesklasse und der Partnerklasse aus St. Gunther, los. In einem Sketch der 7. Klasse musste sich Nikolaus bei der Polizeiwache verantworten, da er ja in einem nicht zugelassenen und selbst fabrizierten Gefährt am Straßenverkehr teilnimmt und zugegeben hat, dass er über den Schornstein in fremde Häuser einbricht; nur mit List konnte Nikolaus über die Hintertür entweichen. Witzig und pointiert nahmen Schüler aus mehreren sechsten Klassen mit einer Gesangsdarbietung den Weihnachtsstress auf die Schippe, bevor es dann mit dem Gedicht „Die fünf Weihnachtslichter“ aus der Klasse 6cG recht besinnlich wurde. Musiker aus den 9. Klassen versahen bekannte internationale Lieder mit bayerischen Texten. Sozialkritik übte die Klasse 7c aus, als ihr Stück „Weihnacht ganz anders“ die Zuschauer ins Obdachlosenmilieu entführte. Es wurde die teilweise vorhandene Oberflächlichkeit der Menschen gegenüber dem Fest angeprangert und aufgezeigt, dass man nicht groß Geld haben muss, um mit anderen zu teilen. Nach Leonard Cohens Halleluja von Schülern aus den 9. Klassen führte die Klasse 7aM einen Sketch auf, bei dem die Weihnachtskugeln und Girlanden im Jahreslauf auf dem Müll gelandet waren und Kinder den Christbaum mit Alltagsgegenständen aus dem Haushalt und der Garage schmückten.  Die 8. Klassen bezogen bei ihrem Musikstück gleich das ganze Publikum zum Singen ein, bevor die 10. Klassen auf lustige Weise die Weihnacht ins Tierreich verlegten. Zum Abschluss spielte die Schülerband, angeführt von Bandleader Martin Knockl, bekannte weihnachtliche Lieder, bevor der Lehrerchor allen Zuschauern mit einem Gesangsstück eine frohe Weihnacht wünschte.

A very merry Christmas,
and a happy new year.
Let´s hope it´s a good one
without any fear.