JBM beteiligt sich an der Rumänienhilfe

Wie auch in den letzten Jahren engagierten sich die Schüler der Johann-Brunner-Mittelschule Cham bei der Rumänienhilfe der Fahrschule Irrgang. Auf Seiten der Schule wurde die Aktion durch die SMV organisiert, zusammen mit der Verbindungslehrerin Inge Bergbauer.
Schon früh hatte Frau Bergbauer auch in diesem Jahr mit Franz Irrgang aus Pemfling Kontakt aufgenommen und signalisiert, dass sich die Schule wieder an der Aktion beteiligen werde. Die Klassensprecher informierten ihre Mitschüler und organisierten den Ablauf in den Klassen.
Frau Bergbauer kümmerte sich um die Bereitstellung von einheitlichen stabilen Kartons. Damit würden die Päckchen der Schule alle gleich aussehen. In den Klassen sammelten die Schüler mit ihren Lehrkräften die Inhalte und füllten die Päckchen genau nach einer vorgegebenen Packliste. Diese beinhaltete unverderbliche Lebensmittel und Hygieneartikel ebenso wie etwas Süßes und ein kleines Geschenk für Kinder. Die Päckchen wurden fest verschnürt und mit Geschenkpapier schön weihnachtlich gestaltet.
Beim Abholtermin halfen die Klassensprecher der Schule beim Verstauen der ansehnlichen Zahl an Weihnachtspaketen, die es schließlich geworden waren.
Die Schülersprecher wünschten Herrn Irrgang und seinem Team eine gute Fahrt nach Rumänien und versprachen, im kommenden Jahr bei der Aktion wieder mitzumachen.