„Verehrt – Verfolgt – Vergessen“

Die Klasse 9dG bei der Ausstellung im Foyer des Landratsamtes.

„Gegen das Vergessen“ – unter dieses Motto lässt sich die Wanderausstellung im Landratsamt Cham stellen, die sich mit der Verfolgung von Mitgliedern des FC Bayern München jüdischen Glaubens im „Dritten Reich“ beschäftigt. Gerne folgten mehrere Klassen der Johann-Brunner-Mittelschule Cham der Einladung des Landratsamtes, diese Ausstellung zu besuchen.
56 Mitglieder des FC Bayern mussten zur Zeit der Nazi-Diktatur aus religiösen oder politischen Gründen aus Deutschland fliehen. Hauptfigur der Ausstellung war Kurt Landauer, langjähriger Präsident des FC Bayern. Die  erste Phase seiner Präsidentschaft dauerte von 1919 bis 1933, also bis zur sogenannten „Machtergreifung“ Adolf Hitlers. Nach dem sogenannten „Arier-Erlass“ und der Verunglimpfung des FC Bayern als „Judenclub“ wurde er  aus dem Amt gedrängt, denn er war Jude. Im Jahr 1938 wurde Landauer, obwohl er wegen seiner Verdienste im Ersten Weltkrieg Träger des Eisernen Kreuzes war, für vier Wochen im KZ Dachau interniert. Dann gelang ihm die Flucht in die Schweiz, vier seiner Geschwister wurden in den Folgejahren von den Nationalsozialisten ermordet.
Trotz dieser schlimmen Erlebnisse kehrte Kurt Landauer nach dem Krieg nach Deutschland zurück. Als Verfolgter des NS-Regimes genoss er das Vertrauen der US-Besatzungsmacht und konnte deshalb eine neue Lizenz für den FC Bayern erwirken, dessen Präsident er nochmals von 1947 bis 1951 wurde.

Anhand der Geschichte des FC Bayern machten die beiden Referenten Simon Frank und Michael Fleck einen Durchzieher durch etwa 30 Jahre deutscher Geschichte – beginnend mit dem 1. Weltkrieg über die sogenannte Machtergreifung 1933 und der „Reichskristallnacht“ 1938 bis zu den vielfachen Morden in den Konzentrationslagern. Für die Schülerinnen und Schüler schlugen sie auch eine Brücke in die Gegenwart: In unserer Gesellschaft sollen Leistung, Können und Charakter zählen, nicht der Glaube oder die Herkunft des Menschen.

Die Klasse 9aM im Sitzungssaal des Landratsamtes beim Film über die Geschichte des FC Bayern.